25% Effizienzsteigerung bei DHL und Ricoh mit der Ubimax-Kommissionierlösung xPick

Leonid Poliakov, 05.02.2015

In einem erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt mit der datenbrillen-basierten Kommissionierlösung xPick erreichen DHL und Ricoh aus dem Stand eine 25-prozentige Effizienzsteigerung. Die mehrfach bewährte Pick-by-Vision Anwendung der Ubimax GmbH, dem europaweit führenden Hersteller industrieller Wearable-Computing-Lösungen, konnte den gesamten Kommissionierprozess signifikant beschleunigen und ergonomischer gestalten. Durch die Ablösung von Picklisten und Handscannern wurden Fehler zudem komplett vermieden.

Im niederländischen Logistikcenter Bergen op Zoom testete DHL Supply Chain zusammen mit Ricoh die Pick-by-Vision Lösung xPick der Firma Ubimax im Produktivbetrieb. Für drei Wochen wurden zehn Lagerfachkräfte mit den Datenbrillen Google Glass und Vuzix M100 ausgerüstet. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 20.000 Artikel für 9.000 Bestellungen zusammengestellt. Der Verzicht auf Handscanner sowie Picklisten machte sich sowohl in der Kommissioniergeschwindigkeit als auch bei der Fehlerrate eindeutig positiv bemerkbar.

So konnte in der Kommissionierung eine 25-prozentige Effizienzsteigerung aus dem Stand heraus erzielt werden. Jan-Willem De Jong, Business Unit Director Technology bei DHL Supply Chain, Benelux, erklärt die Gründe für den Erfolg des Pilotprojektes: „Die AR-gestützte Kommissionierung kommt ohne überflüssige Handgriffe aus und ist erheblich produktiver. Die Technologie ist eine große Unterstützung für unsere Beschäftigten und bietet unseren Kunden einen echten Mehrwert.“

Die Vorteile von xPick wurden insbesondere bei Multi-Order-Aufträgen mit mehreren Positionen pro Auftrag deutlich. Dank der „hands-free“ Kommissionierung und der graphischen Darstellung der Auftragsinformationen im Blickfeld der Lagerfacharbeiter konnten die Abläufe signifikant beschleunigt und Fehler vollständig vermieden werden. Die Quittierung einzelner Artikel mittels sprachgesteuerten Barcode-Scans durch die eingebaute Kamera der Datenbrille trug zusätzlich zur Performancesteigerung sowie zum ergonomischen Arbeiten bei. Die Kommissionierer lobten ausdrücklich den hohen Tragekomfort, das Arbeiten mit beiden freien Händen und die einfache Handhabung der Lösung.

Ubimax-Geschäftsführer Jan Junker zeigt sich ebenfalls sehr zufrieden mit den positiven Projektergebnissen: „Eine derart hohe Performance-Steigerung verdeutlicht, dass trotz State-of-the-Art Handheld-Scannern noch sehr viel Optimierungspotenzial in heutigen Warenlagern steckt und mithilfe von xPick und Smart Glasses realisiert werden kann“. Auf Basis der vielversprechenden Ergebnisse überprüft DHL derzeit den weiteren Ausbau der Lösung.