Runde 5 für den Tag der Logistik bei Ubimax: Offene Türen in Bremen und Frankfurt

Julia Widmer, 26.04.2018

Als führender Vision Picking Anbieter stand die Teilnahme am Internationalen Tag der Logistik für Ubimax natürlich auch dieses Jahr wieder fest auf dem Programm. Bereits zum fünften Mal in Folge fanden sich rund 80 Interessierte aus Industrie, Handel und Logistik-Dienstleistung sowie Schul- und Hochschulverbänden in der Bremer Hauptgeschäftsstelle in der Überseestadt sowie der Frankfurter Niederlassung am Flughafen ein, um in den interaktiven Workshops Status-Quo und Trends in Augmented Reality (AR) und Wearable Computing in der Welt der Logistik hautnah zu erleben.

Unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ veranstaltet die Bundesvereinigung Logistik (BVL) den Internationalen Tag der Logistik bereits seit 2008 und macht sich über nationale Grenzen hinweg für die Vielseitigkeit des dritt größten Wirtschaftsbereiches Deutschlands stark. In den Bremer und Frankfurter Workshops zeigte der Wearables Experte Ubimax den Teilnehmern das Potenzial von Augmented Reality und Wearable Computing in der Logistik auf.

„Wir sehen, dass sich manuelle Kommissionierungsprozesse aufgrund ihrer Flexibilität und Effizienz noch immer großer Beliebtheit in der Unternehmenslandschaft erfreuen“, sagt Dr. Frank Lampe, Marketingleiter und Mitorganisator des Events bei Ubimax. „Viele Logistiker leben Digitalisierung und Industrie 4.0 bereits heute und das sehr erfolgreich. Mit unserer Vision-Picking Lösung xPick sind wir ganz vorne bei dieser Entwicklung dabei - statt statische, papierbasierte Picklisten mit hohem Fehlerpotential bietet xPick relevante Informationen digital aufbereitet im peripheren Sichtfeld per Smart Glass. Freie Hände und eine direkte Fehlerkontrolle revolutionieren logistische Prozesse in diesem Moment bei unseren mehr als 200 Kunden.“

Nach einem Einstieg in die Welt von Augmented-, Assisted- und Mixed Reality stellt Lampe Ubimax‘ produktive Smart Glasses Projekte rund um den Globus vor. In der Frankfurter Niederlassung am Flughafen ist Ubimax CCO Jan Junker auch dieses Jahr wieder in Aktion. Die Zuhörer zeigen sich beeindruckt: „Ich bin begeistert, dass diese Technologien Logistikprozesse in so vieler Hinsicht optimieren. Als lokaler Logistikdienstleister ist das natürlich auch für uns von großem Interesse“, sagt Christian Hinrichs, Ausbildungsbeauftragter/Ausbilder bei Stute, der den Workshop mit seinen Schützlingen besucht.

Richtig spannend wird es aber erst im Anschluss: nun darf mit Datenbrillen und RFID Sensorarmband xBand kommissioniert und Paletten beladen werden. Mit Glass und Microsoft HoloLens könnte die AR Erfahrung unterschiedlicher nicht sein. Während das filigrane, monokulare Modell der Firma X beim Kommissionieren kaum spürbar auf der Nase sitzt, ermöglicht die 500g schwere Mixed Reality Brille HoloLens das effiziente Beladen einer Palette im 3D Format. Besonders die intuitive Benutzeroberfläche der Multi-Order-Kommissionierlösung xPick beeindruckte: „Durch die simple Darstellung, weiß man sofort, was zu tun ist. Auch fehlerhafte Ablagen werden direkt angezeigt, sowohl visuell als auch haptisch – ich denke, dass dies eine große Arbeitserleichterung für die Kommissionierer mit sich bringt“, sagt Nadja Bahrenburg von der inconso AG.

Für die Organisatoren Julia Widmer und Frank Lampe in Bremen sowie Jan Junker in Frankfurt war der Tag der Logistik 2018 erneut ein Erfolg: „Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen beziehungsweise Unternehmen sich für neue Wege und Technologien wie Augmented Reality in der Logistik interessieren. Die überregionale Vernetzung ist wichtig und wird durch diesen Tag auf eine schöne Art ermöglicht“, resümieren alle drei.

Mehr Impressionen aus den Workshops finden Sien auf der offiziellen Tag der Logistik Homepage.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Tag der Logistik, am 11. April 2019.