Ubimax bei The Spark: Der deutsche Digitalpreis

Ubimax, 09.12.2019

Wenn wir über die Awards sprechen, die wir bereits mit unserer revolutionären Technologie gewonnen haben, vergessen wir oft, dass die preisverleihenden Stellen nicht einfach in unserem Büro vorbeikommen und sagen: „Hey, ihr macht coole Sachen. Hier ist ein Preis.“ In Wirklichkeit braucht es viel Recherche und Vorbereitung. Als erstes muss man den Award finden. Da der The Spark Award einer der renommiertesten Digital-Preise in Deutschland ist, war er schon seit langem auf unserer Liste. Und es ist ja weithin bekannt: Dreimal ist Bremer Recht! Dieses Mal wurde unsere Bewerbung akzeptiert und wir wurden als einer von zehn Finalisten eingeladen, unsere Lösung persönlich vorzustellen.

Ein Tag in Düsseldorf

Ein paar Email-Briefings und Telefonkonferenzen später war es an der Zeit, der Jury zu zeigen, was Ubimax ausmacht. Eine echte Herausforderung war es, in nur drei Minuten zu erklären, was wir machen und warum es so innovativ ist. Damit alles passt haben wir einige Tages und Nächte investiert und [SPOILER] es hat sich gelohnt.
Im ersten Teil der Präsentation haben wir uns auf die geschäftliche Herausforderung konzentriert: Digitalisierung ist allgegenwärtig und dennoch werden mobile ArbeiterInnen meistens vergessen – Ubimax ist hier, um das zu ändern. Und wie schaffen wir das? Indem wir Lösungen anbieten, die WerkerInnnen entlang der gesamten industriellen Wertschöpfungskette unterstützt. Dies umfasst Logistik, Fertigung, Inspektion und Fernassistenz. Während unsere Frontline-Lösungen WerkerInnen darin zu unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, optimieren sie gleichzeitig Prozesse und liefern so ökonomische Vorteile für Unternehmen.

Schnelle Skalierung und echte Vorteile

Abgeschlossen haben wir die Präsentation mit einigen beeindruckenden Zahlen. Dabei stechen natürlich vor allem die über 300 Kunden heraus, die bereits auf unsere Lösungen bauen. Außerdem verwiesen wir auf einige unsere groß skalierten Projekte wie die Ausstattung aller BMW-Händler in Nordamerika mit Smart Glasses, Coca-Cola HBC, bei denen 400 PickerInnen mit unseren innovativen Tech-Lösungen arbeiten und DHL, die xPick als globalen Standard für Logistik einsetzen. Und die Vorteile spiegeln sich ebenfalls in großartigen Zahlen wider: 40% schnellere Inspektion bei Airbus Helicopters, 17 Mal weniger Fehler für Coca-Cola HBC, vollständig transparente Prozesse bei AGCO Fendt und 100% zufriedenere MitarbeiterInnnen, beispielsweise bei Samsung SDS.

Der große Galaabend: Überreichung des Awards

Nur ein paar Tage nachdem wir in Düsseldorf das Unternehmen erfolgreich vorgestellt haben, fingen auch schon die Vorbereitungen für die große Gala in Berlin, wo unser CEO Hendrik Witt die Firma und ihre Ideale nochmals einem größeren Publikum vorstellen durfte. Hier kann man sich die gesamte Veranstaltung als Aufnahme nochmal anschauen. Der Ubimax-Pitch startet bei 30 Minuten und springt man zu Minute 42, ist zu sehen wie Hendrik Witt und Leonid Poliakov (VP Business Development bei Ubimax) auf die Bühne kommen, um den Preis entgegenzunehmen!

Der Glanz hält an

Wir machen keinem was vor: Einen Award zu gewinnen ist großartig! Es ist im Grunde genommen eine Feier der ganzen harten Arbeit, das jedes einzelne Mitglied der Ubimax-Familie jeden Tag investiert, um unserer gemeinsamen Vision näher zu kommen: WerkerInnen mit den richtigen Tools zu unterstützen, damit sie ihr volles Potenzial in einer zunehmend digitalisierten Welt ausschöpfen können. Und es hat natürlich einen gewissen Reiz, bei einigen AR-Unternehmen unter den Finalisten als einiges ausgezeichnet zu werden. Wir halten diesen Spark noch länger fest!

Ein großes Dankeschön geht an das Handelsblatt und an McKinsey Deutschland für das außerordentlich gut organisierte Event als auch dafür, dass sie eine Plattform schaffen, die zeigt, dass der deutsche Innovationssektor voller junger Unternehmen steckt, die die Industrielandschaft von morgen formen.