Ubimax entwickelt mit Meta Glasses die Zukunft industrieller AR Anwendung

Leonid Poliakov, 20.11.2014

Ubimax GmbH, führender Anbieter für industrielle Wearable-Computing-Lösungen, wurde für das Meta-Pioneers-Programm ausgewählt. Teilnehmer des exklusiven Entwicklungsprogramms erhalten die Möglichkeit, als Erste Augmented Reality (AR) Applikationen für die Meta Glasses zu entwickeln – mit einem Vorsprung von über einem Jahr vor der offiziellen Markteinführung des Geräts. Damit ist Ubimax das erste am Meta-Pioneers-Programm teilnehmende deutsche Unternehmen und das einzige in ganz Europa, das industrielle AR-Applikationen für Kommissionierung, Produktion und Qualitätssicherung entwickelt. Der erste Prototyp der AR-Kommissionierlösung „xPick AR“ wird auf dem Bitkom Trendkongress in Berlin am 25. November präsentiert. Ubimax ist auch der lokale Partner von Meta für den zweitägigen Workshop & Hackathon, der vom 05. bis 07. Dezember ebenfalls in Berlin stattfindet.

Ubimax, der führende Anbieter von industriellen Wearable-Computing-Lösungen, ist das erste europäische Unternehmen, das mit Einsatz von AR-Technologie industrielle Applikationen für Kommissionierung, Produktion und Qualitätssicherung für die Meta Glasses entwickelt. Die Wearable-Computing-Experten aus Bremen wurden aus einer Vielzahl von Unternehmen für das exklusive Meta-Pioneers-Programm ausgewählt. Nach dem ersten Workshop in Metas Hauptsitz in Portola Valley in Kalifornien hat Ubimax bereits den ersten AR-Prototypen von „xPick AR“ fertiggestellt und präsentiert diesen auf dem Bitkom-Trendkongress in Berlin am 25. November 2014. Der Prototyp ist eine Erweiterung der industriell bewährten und produktiv eingesetzten Kommissionierlösung xPick für Smart Glasses. Die erste Version verfügt über eine innovative automatische Entnahme- und Ablagekontrolle, was den zeitraubenden Prozess des Barcode-Scans überflüssig macht. Zudem können Kopfbewegungen des Benutzers erkannt werden und die Lösung bietet eine intuitive Gestensteuerung, bei der beispielsweise virtuelle Knöpfe direkt im Blickfeld des Betrachters betätigt werden können.

Mit Ubimax verfügt Meta über einen starken Partner, der eine einzigartige Expertise im Bereich Wearable Computing aufweisen und Innovationen in diesem Bereich vorantreiben kann. „Wir freuen uns darüber, mit Ubimax einen Partner zu haben, der Applikationen für Meta Glasses entwickelt, die die Art und Weise, wie Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt in Lagerhäusern arbeiten, revolutionieren werden!“, sagt Todd Revolt, Leiter des Bereiches Strategische Allianzen bei Meta. „Mit der xPick AR Kommissionierlösung werden alle Mitarbeiter in der Lage sein, ihre beiden Hände frei zu benutzen, während sie relevante Informationen auf der Meta Glasses empfangen, was insgesamt zur Produktivitätssteigerung führen wird.„

Forschung und Entwicklung zukunftsorientierter industrieller Wearable-Lösungen ist ein wesentlicher Bestandteil der Ubimax F&E-Strategie. Doch noch erfordern produktiv einsetzbare AR-Lösungen Technologien, die jenseits des heute verfügbaren technologischen Standes bei Smart Glasses liegen. „Meta liefert heute die fortschrittlichste funktionierende AR Technologie für Smart Glasses“, erklärt Dr. Hendrik Witt, Geschäftsführender Gesellschafter der Ubimax GmbH und führt weiter aus: „Zusammen mit Meta werden wir diese einzigartige Chance nutzen, die AR-Entwicklung weiter zu beschleunigen und die Zukunft von industriellen AR-Applikationen für Smart Glasses zu gestalten!„

Über Ubimax GmbH

Ubimax GmbH ist ein führender Anbieter von industriellen Wearable-Computing-Lösungen für Organisationen und Unternehmen aller Größen. Durch den Einsatz von Wearable-Computing-Technologien unserer direkter Partner, wie Google Glass oder Vuzix M100, verbessern die innovativen Ubimax-Produkte Geschwindigkeit, Qualität und Flexibilität der Geschäftsprozesse der Anwender.

Ubimax bietet sowohl kundenspezifische Entwicklungsleistungen als auch standardisierte Lösungen wie beispielsweise „xPick“ oder „xMake„ für Kommissionierung, Fertigung und Qualitätssicherung oder „xCare“ für Gesundheits- und Altenpflege – als einziger Glass Certified Partner in Deutschland auch auf der Google Glass. Durch das Abdecken der gesamten Applikations-Wertschöpfungskette von der initialen Beratung über Softwareentwicklung bis hin zu Wartung und Support ist Ubimax zentraler Ansprechpartner für ihre Kunden.

Das Ubimax-Team besteht aus Wearable-Computing-Pionieren mit mehr als 10 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet. Zum Aufsichtsrat der Bremer Wearables-Spezialisten zählen weltweit führende Experten auf dem Gebiet (u.a. Prof. Thad E. Starner), die Ubimax dabei unterstützen, dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus zu sein.

Über Meta

Meta ist ein 60-Personen-Unternehmen mit Hauptsitz in Portola Valley. Geführt wird die Firma vom Gründer und Geschäftsführer Meron Gribetz (Forbes 30 under 30), Forschungsleiter Prof. Steve Mann (Erfinder von Wearable Computing), Lead Advisor Prof. Steve Feiner (AR Pionier) und User-Interface Leiter Jayse Hansen (Hollywood's Nr. 1 im Bereich Interface-Design, User-Interface-Gestalter für Iron Man 1, 3, Ender's Game und Hunger Games).
Metas Augmented-Reality-Brillen erlauben dem Benutzer, virtuelle Objekte in der Umgebung zu sehen, diese zu kreieren bzw. mit ihnen zu interagieren. Die Plattform hat bereits mehr als tausend Entwickler-Gruppen animiert, Spiele und professionelle Anwendungen für die Bereiche medizinische Simulation, Daten-Visualisierung, architektonische Visualisierung und Industrie-Design zu entwickeln.
www.getameta.com