Windows 10 ebnet Weg für industrieübergreifende Augmented Reality

Carly Kroll, 21.08.2018

Hier bei Ubimax finden wir immer wieder neue Wege, unseren Kunden ihre tägliche Arbeit zu erleichtern. Kontinuierliche Forschung und die Entwicklung neuer Applikationen für die bestmögliche Unterstützung unserer Industriekunden und -Partner sind die Grundlage dafür.
Unser jüngster Meilenstein ist die Verfügbarkeit unserer Ubimax Frontline Plattform auf Windows 10 Betriebssystemen. xPick, xMake, xInspect und xAssist, sind ab sofort auf Toshibas Windows 10-basiertem mobilen Edge-Computing-Gerät dynaEdge für den industriellen Einsatz in Großunternehmen verfügbar.

Fließende, durchdachte Prozesse beeinflussen die Arbeitsmoral, die Effizienz und helfen beim Meistern von Herausforderungen im Arbeitsalltag. Für viele Unternehmen geht die Implementierung neuer Technologien wie Augmented Reality (AR) mit einem hohen internen Aufwand einher. Genau hier setzen Ubimax und Toshiba an. Die Ubimax Frontline Lösungen auf Toshibas Windows 10 basierter Datenbrille warten mit der gleichen hohen Qualität in Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionen auf, die Anwendern von Android basierten Datenbrillen bereits zu signifikanten Produktivitätssteigerungen verhalfen.

Globaler Player und Marktdurchdringung

Veröffentlicht im Frühjahr 2018, ist Toshibas dynaEdge die erste vollwertige, auf Windows 10 basierende Wearable Computing-Lösung, die Möglichkeiten zur Integration von AR in Unternehmensumgebungen sowie zur Anbindung an die Microsoft-Suite bietet. Gegenstand der strategischen Partnerschaft zwischen Ubimax und Toshiba ist die Ausweitung der industriellen AR Anwender auf Basis der Windows 10 Plattform.

Als Marktführer für geschäftsbezogene Lösungen, einschließlich des Microsoft Office Enterprise, ist Microsoft Windows heute eine bewusste Wahl vieler Großunternehmen. Der etablierte Ruf in Sachen Cybersicherheit und Microsoft Active Directory sowie eine standardisierte Produktpalette sind hier häufig ausschlaggebend. Mit der Implementierung von AR auf einem Windows 10-basierten Gerät ist der Einsatz von AR-Lösungen nicht mehr länger auf Android-Wearables beschränkt, sondern bieten nun auch Windows Nutzern die Möglichkeit von der AR Integration im Geschäftsalltag zu profitieren.

Bewährte Erfahrung mit Ubimax Frontline

Bislang entwickelte Ubimax seine Softwarelösungen vor allem für am Markt verfügbare, Android-basierte Datenbrillen. Der jahrelange produktive Einsatz von Ubimax Frontline in diversen Produktions- und Logistikumgebungen generierte wertvolle Daten, unter deren Berücksichtigung Ubimax Frontline nun auf die Windows10 Basis migriert wurde – unter Beibehaltung der bewährten Benutzerfreundlichkeit, Effektivität und Funktionsbandbreite der Applikationen xPick, xMake, xInspect und xAssist.

Mit der Verfügbarkeit für Android und Windows 10-basierte Datenbrillen erreicht Ubimax Frontline nun noch mehr Unternehmen auf dem Weg zu höherer Effizienz, Prozessgenauigkeit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Der Blick in die Zukunft verrät ein enormes Marktpotenzial für Augmented Reality, und Ubimax verfügt über die besten Voraussetzungen gemeinsam mit dem Markt zu wachsen. Mit der kontinuierlichen Entwicklung innovativer Applikationen, leitet Ubimax die Digitalisierung in Produktions- und Logistik-Unternehmen rund um den Globus ein und treibt die bahnbrechenden Vorteile in industriellen Prozessen weiter voran.