xInspect bei Airbus Helicopters in Dallas, Texas

2019 Luftfahrt Nordamerika PDF

Ausgangssituation

Airbus Helicopters Inc. in Dallas, Texas, hat nach einem Weg gesucht, die Dokumentation während der Montage und Wartung ihrer Hubschrauber effizienter zu gestalten. Das sorgfältige Protokollieren der Arbeitsschritte und verwendeten Komponenten gewährleistet letztlich die Sicherheit der Passagiere. Während der Wartung der Helikoptergetriebe müssen die Mitarbeiter einzelne Arbeitsschritte mit Bildern festhalten. Bisher wurden diese Bilder manuell und in einem separaten Schritt auf einen Computer hochgeladen. Außerdem verwendeten die Mitarbeiter umfangreiche Handbücher, was zeitaufwändig und umständlich ist sowie ein ergonomisches Arbeiten erschwert. Die körperliche Beanspruchung führte dazu, dass die kognitive Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter mit zunehmender Schichtlänge stark abgebaut hat.

Um die Effizienz der Mitarbeiter zu erhöhen und die Dokumentation ohne Einbuße von Qualität und Sicherheit zu vereinfachen, entschied sich Airbus dazu, mit Ubimax zusammenzuarbeiten…

Geschäftliche Herausforderung

Airbus benötigte eine Methode, die Arbeitsschritte sowie erklärende Bilder im Sichtfeld der Mitarbeiter anzeigt, damit ihre Hände frei bleiben. Übergeordnetes Ziel war es, den Wartungsprozess deutliche effizienter zu gestalten. Dazu brauchte Airbus eine Anbindung an SAP und die Möglichkeit, Messungen deutlich durchzuführen. Des Weiteren war eine hochauflösende Kamera notwendig, um die Dokumentation dynamischer Komponenten mit teilweise 300 Teilen pro Getriebe möglich zu machen. Mithilfe einer Datenbrillenlösung wurde das Komplettpaket aus Augmented-Reality-Anwendung und Wearable-Computing-Hardware für einen effizienteren Inspektionsprozess gefunden.

Ubimax Lösung

Durch den Einsatz der Lösung xInspect von Ubimax in Verbindung mit der RealWear HMT-1 konnten die Mitarbeiter von Airbus Arbeitsqualität und -geschwindigkeit verbessern. Die Stimmerkennung ist intuitiv und einfach zu bedienen und lenkt Mitarbeiter nicht von ihren Aufgaben ab. Die HMT-1 bietet klare Dokumentationsmöglichkeiten in hoher Bildauflösung sowie ein flexibel einstellbares Display. Bilder können nach der Aufnahme per benutzerfreundlichem Sprachbefehl direkt auf den Computer hochgeladen werden. Separate, manuelle Uploads oder die Nutzung von Papierausdrucken sind nicht mehr erforderlich. Ubimax konnte ebenfalls eine nahtlose Integration in Airbus' SAP-System sicherstellen und dabei einen hohen Sicherheitsgrad gewährleisten.

Überzeugende Vorteile

Durch die Integration der Ubimax-Lösung und Datenbrillen in den Montageprozess hat Airbus Helicopters die Prüfzeit für Getriebe um 40% verkürzt. Der gesamte Arbeitsprozess wurde durch die Systemintegration und einen Dokumentationsprozess optimiert, der intuitives und benutzerfreundliches Arbeiten ermöglicht. Aufgrund der papierlosen Einsatzmöglichkeiten von Ubimax' Augmented-Reality-Lösungen hat Airbus alle erforderlichen papierbasierten Formalitäten in der Inspektion beseitigt. Darüber hinaus bedeutet die SAP-Integration 100% Verlässlichkeit der Daten, da durch die nicht länger notwendige manuelle Eingabe von Daten keine Eingabefehler mehr auftreten können. Durch den Einsatz der Komplettlösung, welche SAP und die ausgewählte Hardware unterstützt, konnten sie sich unabhängig machen und einen Wettbewerbsvorteil erlangen.

Das neue Verfahren trägt dazu bei, auch die Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie für die Mitarbeiter zu verbessern. Airbus arbeitete eng mit den hochqualifizierten Mitarbeitern zusammen, um ihre Bedürfnisse zu ermitteln und hat eine Lösung gefunden, die sie für nützlich hielten.

100% papierlos

40% schnellere Getriebeinspektion

Null Fehler bei manuellen Eingaben

Airbus ebnet nun den Weg für andere Luft- und Raumfahrtunternehmen, ihre Instandhaltungsprozesse durch vollständige Digitalisierung neu zu definieren.

Involvierte Partner

Verwendete Hardware

Realwear HMT-1