SerWiss

Wissenstransfer 4.0

Das Forschungsprojekt SerWiss befasst sich mit der Frage, wie Wissenstransfer durch digitalisierte Serviceprozesse effizienter gestaltet werden kann.

Das Projekt

Mit zunehmendem Umfang von Prozessketten ist besonders der Transfer von Wissen und professionellem Know-how eine Herausforderung, welcher sich Unternehmen immer wieder stellen müssen.

Im Zuge des Forschungsprojektes SerWiss, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird, soll mit Hilfe von Ubimax Frontline eine Plattform für digitalisierte Serviceprozesse geschaffen werden. In Zusammenarbeit mit den Unternehmen acp und Dreher soll so erforscht werden, wie digitalisierte Serviceprozesse den Transfer von Wissen effizienter gestalten können.

Eckdaten

Laufzeit | 01.03.2020 – 31.03.2023
Projektpartner | acp, Dreher, Ruhr Uni Bochum, pro accessio, Hochschule Konstanz
Projektträger | PTKA