FastTrack Vision Picking - Neue Ubimax-Lösung ermöglicht Go-Live von Kommissionieren mit Datenbrillen in unter einer Stunde

Ubimax, 19.02.2020

Als weltweit erster Anbieter industrieller Augmented Reality (AR)-Lösungen bietet Ubimax Unternehmen jetzt mit FastTrack Vision Picking ein Template an, das in weniger als einer Stunde konfiguriert und im Lager produktiv einsatzbereit ist. Diese Lösung ist als Kauf- und als Mietoption inklusive ausgewählter Datenbrillen und Dienstleistungen erhältlich. Durch die Möglichkeit, die preisgekrönte Ubimax-Frontline-Plattform auch ohne Einstiegsinvestitionen zu nutzen, profitieren Kunden aller Größen weltweit von der schnellen und risikofrei zu implementierenden Technologie.

Bremen, 19. Februar 2020: Heute stellt Ubimax, der weltweit führende Anbieter von industriellen AR-Lösungen für Wearable Computing, sein neues FastTrack-Template für den Einsatz von Vision Picking in der Kommissionierung und Sequenzierung vor. FastTrack Vision Picking richtet sich an Unternehmen, die erprobte AR-Lösungen produktiv in der Lagerwirtschaft einsetzen wollen.

Das neue Template beinhaltet einen vorgefertigten AR-Workflow für die Single- und Multi-Order-Kommissionierung sowie Sequenzierung und Kit-Building. Viele Features lassen sich nun erstmalig flexibel vom Kunden selbst konfigurieren. So kann zum Beispiel mit wenigen Mausklicks eingestellt werden, ob die Produktbestätigung durch einen Scan mit der Brillenkamera, mit einem externen Scanner, mittels RFID-Band-Leser, per Spracheingabe oder gar nicht erfolgen soll. Auch der korrekte Ablageort kann so bestätigt und entweder grafisch, textlich oder gar nicht dargestellt werden.

Mithilfe des Frontline Creator, dem integrierten AR-Authoring-Tool von Ubimax, lassen sich Aufträge einfach erstellen und an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Insgesamt wird die Technologie dadurch für viele Unternehmen sehr viel einfacher und schneller einsetzbar – umfangreiche Vorprojekte fallen weg. Zu den weiteren Vorteilen zählen: eine erhöhte Wertschöpfung durch die Anwendung von Best Practices, reduzierte Projektrisiken, ein Go-Live innerhalb weniger Tage nach Angebotsunterzeichnung sowie Planungssicherheit durch feste Zeit- und Budgetvorgaben.

Durch die mögliche Kombination von FastTrack Vision Picking mit dem Ubimax XaaS-Mietmodell, sind die notwendigen Datenbrillen, Software-Lizenzen, Best Practice Workflows sowie die relevanten Dienstleistungen vollständig zur Miete verfügbar. Dies ermöglicht es Unternehmen, die patentierte Ubimax Vision-Picking-Lösung ohne jegliche Vorabinvestitionen einzuführen. Durch die Vermeidung der Anfangsinvestitionen werden bereits ab dem ersten Nutzungstag höhere Einsparungen als Kosten realisiert.

Jan Junker, Ubimax CCO, ergänzt: „Mit der neuen Möglichkeit, in weniger als einer Stunde mit echten Daten Vision Picking produktiv im Lager zu nutzen, revolutionieren wir die bisher übliche Art, Projekte dieser Art umzusetzen. Mitarbeiter*Innen können jetzt sofort und unter Realbedingungen mit Vision Picking arbeiten, Anpassungen und Optimierungen können Live vorgenommen werden und Unternehmen können sofort die Ergebnisse messen und begutachten - anstatt Wochen oder Monate im Teststadium zu verbringen.“